Das sagen unsere Kunden:

"Vielfalt ist im Handel Programm. Kaum eine andere Branche ist von so viel Tempo und Veränderung geprägt. Das bietet reichlich Gestaltungsspielraum für Macher. Um diese Zielgruppe eindeutig anzusprechen, hilft uns die strategische Analysekompetenz von trendence."

Anja Königstein - Manager HR Marketing, ALDI SÜD

"Das direkte Feedback zu Allen & Overy als Arbeitgeber ist uns sehr wichtig. Die Kenntnis über Einstellung und individuelle Bedürfnisse unserer Zielgruppe unterstützt die passgenaue und optimierte Ausrichtung unserer Personalprogramme. Wir führen deshalb regelmäßig interne Befragungen durch und greifen auch auf Ergebnisse externer Arbeitgeberimagestudien zurück. Hierbei ist die Auswertung von trendence mit ihrem zuverlässigen und aussagekräftigen Zahlenmaterial ein maßgeblicher Baustein."

Nadine Klimt - Manager Legal Recruitment Germany, Allen & Overy LLP

"Allianz nutzt die trendence-Ergebnisse der European Business Edition nun schon seit mehreren Jahren. Die Daten haben uns bedeutende Einblicke in die Entwicklung unserer Arbeitgebermarke in den 24 Ländern gewährt. Nun ermöglicht uns das neue Online-Tool eine noch bessere Analyse der kompletten Daten-Spannweite, die uns von trendence bereit gestellt wird."

Carlos Felipe Gonzalez - Employer Branding & Recruiting Senior Consultant, Allianz

"The Boston Consulting Group hat als ein führendes Beratungsunternehmen höchste Ansprüche bezüglich des Führungsnachwuchses. Um den deutschen Markt für High Potentials realistisch einzuschätzen, nutzen wir die maßgeschneiderten Research-Lösungen des trendence Instituts."

Tanja Woutskowsky - Recruiting Manager, The Boston Consulting Group

"Wir nutzen die Dienstleistungen und Produkte von trendence, da sie uns ermöglichen, das Profil unserer Zielgruppe genau zu definieren und mit dieser gezielt zu kommunizieren. Die Tatsache, dass wir wissen, wie unsere Zielgruppe unsere Arbeitgebermarke wahrnimmt, hat auch eine grosse Rolle in unserer Entscheidung gespielt. Was uns letzlich überzeugt hat, ist die langjährige Erfahrung des trendence Instituts und seine Fähigkeit, uns konkrete Lösungen für unser Personalmarketing zu bieten."

Carole Leroy - HR Communication Manager, BNP Paribas

"Mit dem Absolventenbarometer gibt uns trendence ein Analyseinstrument in die Hand, anhand dessen wir die Ansprache der Studenten strategisch ausrichten können. Uns helfen speziell auch die regionalen Auswertungen für die wichtigsten Hochschulstandorte sowie eine zielgruppengenaue Kommunikationsanalyse. Als eines der wachstumsstärksten Familienunternehmen in der Automobilzulieferbranche können wir auf dieser Informationsgrundlage top-qualifizierten Nachwuchs optimal auswählen und einsetzen."

Katrin Menzer - Koordinatorin Personalmarketing, Brose Gruppe

"CLAAS gehört zu den Innovationstreibern in der Agrarbranche. Neben den klassischen Zielgruppen, wie BWLern und Ingenieuren, suchen wir auch zunehmend IT- und Elektronik-Talente. Die trendence Daten unterstützen uns dabei, unsere Zielgruppen besser zu analysieren und zu verstehen sowie unsere Kommunikationsmaßnahmen danach strategisch auszurichten. Damit sind wir in der Lage noch zielgruppenadäquater Personalmarketing an unseren Zielhochschulen zu betreiben."

Interview mit Corinna Vielmeyer ansehen

Corinna Vielmeyer - Corporate HR Marketing, CLAAS

"Eines unserer wichtigsten Ziele im Recruiting ist es, die internen Einstellungen zu erhöhen. Das heißt: Wir wollen mehr Anwälte aus den Reihen unserer Referendare oder wissenschaftlichen Mitarbeiter und Praktikanten gewinnen. Wir haben dazu eine Reihe von Maßnahmen entwickelt, wie zum Beispiel ein sehr ausgefeiltes Praktikanten-Programm, und haben erheblich in die Ausbildung und Examensvorbereitung unserer Referendare investiert. Aus den Ergebnissen der trendence-Barometerstudien wissen wir, dass Aus- und Weiterbildung für unsere Zielgruppe, die Nachwuchsjuristen, eine sehr wichtige Rolle spielt. Diese Ergebnisse sind sehr hilfreich für uns, um weiter an unserem Image zu feilen, um die Qualität unserer Programme zu verbessern und um neue Maßnahmen zu entwickeln."

Annette Maaßen - Leiterin Recruiting und HR Marketing, Clifford Chance

"Hochqualifizierte Nachwuchsjuristen zu finden, wird immer schwieriger. CMS Hasche Sigle setzt seit vielen Jahren auf die individuell ausgerichteten Studien und die kompetente Beratung von trendence. Damit können wir uns optimal auf die Anforderungen des Marktes einstellen."

Robert Krywalski - Human Resources Manager, CMS Hasche Sigle

"Mit den Daten aus dem trendence Schülerbarometer erkennen wir frühzeitig Trends und fokussieren unser Schülermarketing regelmäßig neu. Es ist für uns wichtig zu erfahren, welche Treiber Arbeitgeber bei Schülern besonders attraktiv machen, wo und wie sie sich zu Ausbildungsplätzen informieren, wer die Influencer bei der Berufswahl sind und zu guter Letzt: wie werden wir von den Schülern im Vergleich zum Wettbewerb wahrgenommen. Die Antworten darauf gibt uns trendence."

Dorothee Pfeuffer - Leitung Marketing & Recruiting, Commerzbank

"Im Personalmarketing bei der Deutschen Bahn versuchen wir ständig neue Wege zu gehen und innovative Konzepte auf den Markt zu bringen. Es ist für uns wichtig, First Mover zu bleiben, denn die Konkurrenz im Markt steigt rasant. trendence ist für uns ein wertvoller strategischer Partner und bietet uns die Zahlen, anhand derer wir unsere Strategie weiterentwickeln können. Schließlich wollen wir als Teil unserer Konzernstrategie DB2020 Top-Arbeitgeber werden. Die Ergebnisse aus den trendence-Monitors fließen in unser ganzheitliches Performance-Dashbord ein. Unser Dashbord ist unser Barometer, womit wir uns auf dem Weg zum Top-Arbeitgeber messen. Jährlich machen wir einen Gesundheitscheck und eine Bestandsaufnahme. Unter anderen fragen wir uns: Wo stehen wir in den Rankings? Was können wir davon lernen? Und wie können wir uns, unsere Strategie und unsere Konzepte weiterentwickeln?"

Steve Goodwin - Leiter Employer Branding und Personalmarketing, Deutsche Bahn

"Ganz  herzlichen Dank für einen für alle Teilnehmer aus den Regionen aufschlussreichen Tag zum Employer Branding bei Schülern. Der Ergebnisworkshop hat inhaltlich wie organisatorisch gut gepasst. Ich habe den Eindruck, dass unsere Crew sich gefunden hat und nun kompetent ist, mit den wichtigen Research Ergebnissen, die uns trendence bietet, zu arbeiten. So wird es besser möglich, die vielfältigen Aktivitäten, im zentralen wie vor allem dezentralen EDEKA-Azubi-Marketing noch besser zu dosieren und zu positionieren."

Olaf Stieper - EDEKA Geschäftsbereich Bildungswesen

"In einem enger werdenden Arbeitsmarkt ist die Arbeitgeberattraktivität immer entscheidender. Aus diesem Grund – und um frühzeitig die richtigen Kandidaten für uns zu gewinnen und anzusprechen – brauchen wir Erkenntnisse darüber, wo wir mit unserer Arbeitgebermarke stehen und an welchen Hochschulen wir welche Attraktivität generieren. Die Datenanalytik von trendence hilft uns sehr dabei."

Marcus K. Reif - Leiter Recruiting & Employer Branding, EY

"Dank des trendence Graduate Barometers liegen uns umfangreiche und repräsentative Informationen über das Profil und die Erwartungen unserer Zielgruppe vor. Zum Beispiel zur Frage, über welche Mediakanäle man sie erreicht. Auf diese Weise können wir sie besser über die vielfältigen Jobmöglichkeiten in unserem Unternehmen informieren. Die Studie ermöglicht uns, unsere Entscheidungen zu fundieren und die Fortschritte der Arbeitgebermarke zu messen."

Philippe Lazzarotto - Responsable Talents Sourcing, GDF SUEZ

"trendence hilft uns mit kompetenten Recherchen, unsere Positionierung als Arbeitgeber festzustellen und fortzuschreiben. Auf diese Weise sind wir immer bestens über die neuesten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt informiert und können zeitnah darauf eingehen."

Dr. Andreas C. Köchling - Head of Human Resources, Gleiss Lutz

"trendence hat uns mit seiner langjährigen Research- und Beratungs-kompetenz maßgeblich bei der externen und internen Messung unseres Arbeitgeberimages unterstützt. Aus der Marktforschung haben wir wertvolle Erkenntnisse gewonnen und unsere heutige EVP entwickelt."

Marc-Oliver Dorn - Senior Manager Human Resources Management, Hannover Re

„Mit dem trendence Website-Check gelingt es uns, noch mehr über das Informationsverhalten unserer Zielgruppe Schüler zu erfahren sowie die Inhalte auf unserer Karrierewebsite auf Relevanz zu prüfen und zu verbessern.“ 

Petra Luiza Belili – Employer Branding Manager, IKEA

„Der genau auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Bericht von trendence hat unserem Unternehmen von Beginn an großen Mehrwert gebracht. Wir ziehen die Analysen, die auf komplexen Forschungen basieren, stets zu Rate, wenn es gilt Strategien zur Gewinnung von Talenten zu entwickeln. Dadurch kommen wir unserem Vorhaben, die besten Kandidaten für offene Positionen im Unternehmen zu gewinnen, gezielt näher. Während unserer Zusammenarbeit mit trendence haben wir wertvolle Erkenntnisse sowohl über unsere Zielgruppe erlangt als auch über die Vorstellungen der jungen Generation über uns als Top-Arbeitgeber in Rumänien.“

Estera Anghelescu – Direktorin Personal Development and Employer Branding, Kaufland Rumänien

"Wir erarbeiten gerade eine komplett neue Employer Value Proposition für die KfW Bankengruppe. trendence hilft uns dabei, unsere Zielgruppen und unsere Außenwahrnehmung besser zu verstehen, so dass wir noch zielgenauer unsere Zielgruppen ansprechen können."

Interview mit John Hoppe ansehen

John Hoppe - Teamleiter Personalmarketing und Personalgewinnung, KfW

"Erfolgreiche Personalgewinnung und Nachwuchssicherung haben eine große Bedeutung für das Wachstum und den Erfolg von Lidl. Mit den fundierten Analysen des trendence Instituts, die uns nunmehr seit einigen Jahren beraten, erhalten wir valide Grundlagen für die strategisch Ausrichtung im Employer Branding und die operative Umsetzung im Personalmarketing für den deutschen als auch für den europäischen Absolventenmarkt."

Guido Kessens - Teamleiter Personalmarketing & Recruiting, Lidl Stiftung & Co. KG, Neckarsulm

"Die Lufthansa Group ist eine relative große Organisation mit unterschiedlichen Geschäftsfeldern. Wir sind nicht nur eine Airline, sondern es gibt auch einen Technik-, einen Logistik- oder einen Catering-Bereich. Die Herausforderungen in diesen verschiedenen Geschäftsfeldern sind sehr unterschiedlich. Wenn wir die Talente dafür gewinnen wollen, für die Lufthansa Group zu arbeiten, dann müssen wir sie so ansprechen, wie es für die jeweilige Zielgruppe angemessen ist. Wir müssen wissen, wie sie ticken, welche Themen sie interessieren und wie wir sie neugierig machen können auf die interessanten Aufgaben in unseren Geschäftsfeldern. Richtig funktioniert das nur auf einer soliden Datenbasis. Das bedeutet, dass wir thematisch in die Tiefe gehen und gucken, wie welche Zielgruppe im Detail tickt, was sie umtreibt und wie sie uns im Vergleich zu anderen Arbeitgebern sehen. Das hilft uns eine Menge bei der Ausrichtung unserer Maßnahmen, um die Zielgruppen richtig anzusprechen."

Interview mit Michael Tobler ansehen

Michael Tobler - Head of Corporate Employer Branding, Lufthansa Group

"Wir arbeiten seit vielen Jahren mit trendence zusammen. Das ermöglicht uns, unser Image auf dem Absolventenmarkt in Großbritannien zu verstehen. Die trendence Barometer Studie bietet uns die beste wissenschaftliche Methode zur Messung der Effektivität unserer Kampagnen und Marketingaktivitäten."

Helen Alkin - Recruitment Manager Graduates & Customer Assistants, Marks & Spencer PLC

"McDonald's nutzt das trendence Schülerbarometer, um eine große Zahl von Schülern zu erreichen."

Christiane Wörle - Senior Manager Corporate Affairs, McDonald's Deutschland

"Wir haben in jedem Jahr die Herausforderung, die top 15 Juristen eines Absolventenjahrgangs zu finden und müssen sie über eine sehr lange Zeit des Studiums begleiten. trendence hilft uns dabei, sehr genau zu unterscheiden, welches die High Potentials, die wirklich guten sind, und in welchem Stadium der Ausbildung sie sich gerade befinden. Außerdem können sie die Erwartungen speziell der Frauen extrahieren. Denn eine unserer Aufgaben ist es auch, noch sehr viel stärker auf die weiblichen Potentials einzugehen, um sie zu gewinnen und zu halten. Die Daten von trendence sind sehr hilfreich, diese Unterscheidungen in unseren Zielgruppen trennscharf darzustellen, damit wir mit unseren Fähigkeiten und Stärken genau auf diese kleineren Gruppen abzielen und diese ansprechen können."

Wolfgang Troll - Leiter Personal, Noerr LLP

"Es gibt weiterhin einen großen Bedarf an jungen Talenten aus informationstechnischen Studiengängen im E-Commerce. Daher sind für uns auch die strategische Ansprache der richtigen Studenten und die Ausrichtung der Marketingaktivitäten entlang unserer Employer-Branding-Strategie entscheidend. Trendence unterstützt uns mit dem Hochschuleffizienz-Check bei der zielgerichteten Auswahl der Hochschulen und erhöht die Transparenz im Arbeitsmarkt.“

Nicole Heinrich - Leiterin Ausbildung & Personalmarketing, OTTO

„Phoenix Contact gehört zu den sogenannten Hidden Champions der Elektro- und Automatisierungstechnik. Bei unserer Zielgruppe Studierende sind wir daher relativ unbekannt. Die trendence Daten haben uns einen wichtigen Hinweis gegeben, unseren Medieneinsatz noch zielgerichteter auszurichten. Somit können wir jetzt die Studierenden optimiert erreichen und unsere Bekanntheit bei ihnen erhöhen.“

Julia Goltz - Referentin Personalmarketing, Phoenix Contact

"Wir richten aktuell unsere Employer Brand strategisch neu aus. trendence hilft uns dabei, genau zu erfahren, was die Zielgruppe möchte und wie sie uns als Arbeitgebermarke empfindet. Wir wollen herauszufinden, wo es dazwischen Abweichungen gibt und woran wir noch arbeiten können und müssen. Dabei unterstützen uns die Daten von trendence ganz maßgeblich."

Christoph Welz - Projektleiter Employer Branding, Porsche AG

"Dank des trendence Graduate Barometer UK gewinnt Rolls Royce weiterhin hochqualifizierte Absolventen. Die Research-basierte Beratung von trendence zeigt uns genau, was unsere Zielabsolventen motiviert und erlaubt uns, nachzuvollziehen warum britische Studenten uns als Top-Arbeitgeber wählen."

Daniel Perkins - Global Employer Brand Project Manager, Rolls-Royce PLC

"Wir haben eine angepasste Unternehmensstrategie und müssen auf veränderte Märkte reagieren. Deshalb ist es für uns aktuell wichtig, auch unsere Employer Value Proposition zu überarbeiten. In diesem Rahmen nutzen wir die trendence-Daten sehr stark, um zu sehen, wo wir stehen und wie wir von spezifischen Bewerber-Zielgruppen wahrgenommen werden."

Christoph Knorn - Director Global Employer Branding, Siemens AG

„Gerade für das Thema Hochschulmarketing sind die Daten von trendence extrem wertvoll. Mit der jährlichen Analyse und Beratung von trendence können wir unsere Zielhochschulen ganz genau planen und wissen, an welchen Hochschulen wir erfolgreich sind oder wo noch Potenziale stecken. Darüber hinaus erfahren wir, welche Erwartungen die angehenden Ingenieure an SKF als Arbeitgeber stellen und wie unsere Arbeitgebermarke im Vergleich zum Wettbewerb wirklich wahrgenommen wird.“ 

Bastian Mattlener - Manager Employer Branding & Corporate Communications, SKF

"Unsere Projekte im Employer Branding sind momentan die Entwicklung einer Employer Value Proposition und unser Auftritt an den Hochschulen. Uns geht es um Themen wie Customer Journey, Touchpoints und Brand Experience – diese sind längst auch im HR-Marketing angekommen. Und trendence hilft uns dabei, unsere Kunden – die potenziellen Bewerber – zu verstehen."

Interview mit Helge Kroll ansehen

Helge Kroll - Head of Employer Branding, ThyssenKrupp

"Wir wollen, dass zeb von den Young Professionals noch stärker als top Strategie- und Managementberatung für die europäische Finanzindustrie wahrgenommen wird. Durch die Imageanalyse von trendence haben wir gelernt, wie wir als Arbeitgeber, auch im Vergleich zum Wettbewerb, tatsächlich wahrgenommen werden und was wir tun müssen, um unser Ziel zu erreichen. Auf Basis der trendence-Daten haben wir unsere Strategie und Kommunikation weiterentwickelt sowie neue Event-Formate für Berufstätige bereits sehr erfolgreich umgesetzt."

Burkhard Hanke - Head of Recruiting, zeb

"Sowohl die langjährige Erfahrung und die Research-Kompetenz als auch das hohe Engagement bei der individuellen Aufbereitung der Studienergebnisse für ZF haben uns überzeugt: trendence ist ein kompetenter und sehr professioneller Partner, wenn es um Marktanalysen zum Employer Branding geht."

Martin Frick - Leiter International Employer Branding and Media, ZF Friedrichshafen AG